Über uns

„Mach Dein Ding!“ – gemeinsam Kultur erleben und gestalten.


Die JFE Jugendfunkhaus ist ein Ort, an dem sich Kinder und Jugendliche aus dem Sozialraum mit Gleichaltrigen treffen und gemeinsam ihre Freizeit verbringen. Sie lädt mit ihren aktuellen, lebensweltbezogenen Angeboten zum selbstbestimmten Mitgestalten und zur aktiven Verantwortungsübernahme ein.

Die Einrichtung ist ein Bildungs- und Erlebnisraum, in dem Lebenskompetenz in einer Atmosphäre gegenseitiger Wertschätzung, unabhängig von Geschlecht, Herkunft und Weltanschauung vermittelt wird.

Sie basiert auf Strukturen kommunikativer Kreativität, in denen die Kinder und Jugendlichen sich auf gemeinsame Regeln im Umgang miteinander auf der Grundlage von Toleranz, Respekt, Gerechtigkeit und Gewaltfreiheit verständigen.

Einer der Schwerpunkte der Jugendsozialarbeit im Jugendfunkhaus ist die jugendkulturelle Bildung. Im Mittelpunkt stehen die Förderung der Selbstbestimmung, der gesellschaftlichen Mitverantwortung, der Schlüsselkompetenzen und des Demokratieverständnisses.

In unseren jugendkulturellen Aktivitäten gehen wir davon aus, dass in den selbsttätigen Aneignungsweisen der Kinder und Jugendlichen grundsätzlich Potentiale einer eigenständigen und reflexiven Bildung vorhanden sind. Statt aktuelles kulturelles Handeln von Kindern und Jugendlichen als defizitär zu begreifen, geht es einer solchen Bildung immer darum, den ästhetischen Selbstausdruck zu unterstützen und ihm reflexive Freiräume zu öffnen.
Dabei gehen wir über ein Verständnis von Wahrnehmen als passiv hinaus und nutzen den konstruierenden Charakter von Wahrnehmung als einer selbstreflexiven und mit anderen befragten Erzeugung und Verdichtung von Erfahrungen. Die Vergegenständlichung in ästhetischen Produkten ermöglicht gerade solche Reflexion auf das Eigene/Soziale: Was habe/n ich/wir wie geschaffen? Was zeigt mir/uns das über mich/uns? Wer bin/sind ich/wir, wer könnte ich sein, wer könnten wir sein? Wie könnte es (anders) sein?

Die sozialen Rückmeldungen auf ästhetische Gestaltungen eröffnen Fragen wie: Wer bin ich/wir in den Augen der anderen? Wer könnte ich mit ihnen, für sie sein?

Die Angebote des Jugendfunkhaus erlauben den Akteur*innen, sich nicht festzulegen oder
festlegt zu werden, sondern offen Möglichkeiten der Person und ihrer Peergruppen im sozialpädagogischen
Rahmen der Kinder- und Jugendarbeit durchzuspielen und auszuloten und so
sozial wie ästhetisch selbstbildende Erfahrungen zu sammeln. Diese Erfahrungen sind dann wahrnehmende, aktive, aneignende und erzeugende Tätigkeiten, wie sie auch schon in der Wortbedeutung von „Bildung“ als Schaffung, Entstehung, Herausbildung, Formung, Gestalt enthalten sind.

Unsere pädagogische Assistenz der ästhetischen Bildung nimmt diese Praxen der Kinder und Jugendlichen wahr und spiegelt sie anerkennend wider, greift ihre Medien und Inhalte auf und eröffnet ihnen die  Möglichkeit, aus dem sporadisch Situativen in reflexive Bildungsprozesse
der Gestaltung ästhetischer Produktionen zu gelangen.

Ganz konkret bieten wir Raum und Unterstützung in den Bereichen:

Musik

Radio

Video

Kunst

Tanz

Graffiti

Recording

urban gardening

Bandproberäume

Theater

Mediendesign

Veranstaltungen

Das Jugendfunkhaus ist für angemeldete Besucher*innen wieder geöffnet. Im Haus sind die Hygieneregeln unbedingt zu befolgen. Diese erklären wir euch gerne bei der Anmeldung.

Das Jugendfunkhaus ist eine JFE des KINDERRING BERLIN e.V. in enger Kooperation mit dem FÖRDERKREIS KUNST, KULTUR UND JUGEND e.V.