Raise your Voice

Raise your voice! – Deine Stimme gegen Homo-, Bi-, und Trans*feindlichkeit

Anlässlich des Internationalen Tages gegen Homo-, Bi-, Inter*- und Trans*feindlichkeit (IDAHOBIT) haben das Jufuhaus Berlin in Kooperation mit der Fach- und Netzwerkstelle Licht-Blicke, gangway e.V., Jugendnetzwerk Lambda Berlin-Brandenburg e.V. und dem LSVD Berlin e.V., der Koordinatorin für Kinder- und Jugendbeteiligung sowie der Vorsitzenden des Jugendhilfeausschusses das Projekt „Raise your voice“ ins Leben gerufen. Unterschiedliche Veranstaltungen für junge und jung gebliebene Menschen sind in diesem Frühjahr geplant.

Die Lebenssituation queerer Menschen insbesondere in Randbezirken wie Lichtenberg soll in den Blick genommen werden. Neben der Auseinandersetzung mit wichtigen rechtlichen Fragen und Forderungen stehen die Aufklärung und Sensibilisierung junger Menschen für das Thema im Mittelpunkt.

Workshops und Diskussionsrunden

Auftakt der Veranstaltungsreihe sind zwei Workshops für junge Menschen zwischen 14 und 27 Jahren, um sich der Thematik zu nähern. Am 24. April findet um 18 Uhr in den Räumlichkeiten von Lambda BB e.V. der erste Workshop statt zum Thema „Umgang der neuen Rechten mit LSBTIQ“. Den zweiten gibt es im Café Maggie (gangway e.V.) am 3. Mai gleiche Uhrzeit. Hier wird gezeigt, wie Zines, also selbstgemachte Magazine, gestaltet werden können. In den beiden Workshops werden somit auch Standpunkte und Fragen heraus gearbeitet für eine spannende Podiumsdiskussion zum Thema „Rechte queerer Menschen“ am 11. Mai im Jufuhaus Berlin. Neben der lesbischen Singer- und Songwriterin Toby Beard aus Australien diskutieren auf dem Podium Kay-Alexander Zepp (Lambda BB e.V.) und N.N. (LSVD Berlin e.V.). Im Anschluss findet ab ca. 19:30 Uhr ein Konzert von TOBY und ihrer Band statt.

Abschlussveranstaltung

Den Abschluss des Gesamtprojekts bildet das abendliche Fachgespräch im Café Maggie zum Thema „Queer im Randbezirk“. Gemeinsam gehen wir der Frage nach, wie es ist, als junge*r LSBTTI* in einem Berliner „Randbezirk“ groß zu werden. Welche Angebote der Jugendarbeit gibt es eigentlich für queere junge Menschen außerhalb der innerstädtischen Berliner Szene, wo sich Gleichgesinnte und finden Beratung und Unterstützung?
Als Gäste begrüßen wir Axel Ranisch (Filmregisseur, Drehbuchautor, Schauspieler und Produzent), das Jugendnetzwerk Lambda e.V. Berlin-Brandenburg sowie Conny Hendrik Kempe-Schälicke (Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie, „Berlin tritt ein für Selbstbestimmung und Akzeptanz sexueller Vielfalt“ (ISV).
Moderiert wird die Veranstaltung von Frauke Oppenberg (Moderatorin Radioeins, freie Journalistin).
Im Anschluss werden wir zu einem gemeinsamen Foto mit Regenbogenfahne aufrufen, um auch in sozialen Netzwerken ein starkes Zeichen für Respekt und Akzeptanz setzen zu können.

 

Schirmpatin des Projekts ist Katrin Framke, Stadträtin für Jugend, Gesundheit, Familie und Bürgerdienste. Das Projekt wird gefördert von der Landeskommission Berlin gegen Gewalt im Rahmen der „Kiezorientierten Gewalt- und Kriminalitätsprävention.

Der Eintritt zu allen Veranstaltungen ist frei. Um Anmeldungen von Pressevertreter*innen wird gebeten.

 

Veranstaltungstermine und –orte im Überblick:

24.04.18 // 18 Uhr // Workshop

„Umgang der neuen Rechten mit LSBTIQ*”  // Sonnenburger Str. 69 in 10437 Berlin

03.05.18 // 18 Uhr // Workshop

“Wie gestalte ich Zines zu queeren Themen?“ // Café Maggie // Frankfurter Allee 205 in 10365 Berlin

11.05.18 // ab 17 Uhr // Podiumsdiskussion und Konzert

TOBY & Band //, Jufuhaus Berlin, Sewanstr. 43

31.05.18 // 19 Uhr // Abendliches Fachgespräch

mit Axel Ranisch u.a. // Café Maggie // Frankfurter Allee 205 in 10365 Berlin

 

Pressekontakte

Für das Gesamtprojekt und speziell die Veranstaltung am 11.05.

Frank Bielig                                                    Claudia Engelmann
Jugendfunkhaus Berlin                               Vorsitzende Jugendhilfeausschuss
Sewanstr. 43
10319 Berlin

Tel. 0152 08534198                                       Tel. 0179/5051050

frank.bielig@jugendfunkhaus.de                claudia.engelmann@linksfraktion-lichtenberg.de

Für die Workshops:

Kay-Alexander Zepp
Jugendnetzwerk Lambda BB e.V.
Sonnenburger Str. 69
10437 Berlin

Tel. 030 282 79 90

kay-alexander.zepp@lambda-bb.de

 

Für die Veranstaltung am 31.05.:

 

Marcel Dieckmann                                              Ute Evensen
Fach- und Netzwerkstelle Licht-Blicke           Streetworkerin bei Gangway e.V., Team Lichtenberg
Sewanstraße 43                                                    c/o Café Maggie, Frankfurter Allee 205
10319 Berlin                                                         10365 Berlin

Tel: 030 505 665 18                                       Tel: 030 66657199

www.licht-blicke.org                                      Mail: lichtenberg@gangway.de
marcel_dieckmann@licht-blicke.org

 

admin